Csoka




Irgendwann hatte ich einmal ein zu Hause, ich bin nämlich gechipt und das ist bei streunenden Hunden in Ungarn nicht üblich. Warum, wieso - diese Frage stelle ich mir schon lange nicht mehr, bin bereits 9 Jahre alt, da hört man auf zu philosophieren. Tatsache ist einfach - man hat mich nicht mehr haben wollen, sich nicht nach mir erkundigt und da kann ich noch so hübsch sein mit meinen zweifärbigen Augen - ich wurde einfach alleine gelassen!

Ich kam ins Tierheim nach Szeged, meine Betreuerin Linda ist ein ganz toller Zweibeiner, mit viel Empathie und Geduld für uns arme Kreaturen. Ich vermisse halt meine täglichen Streicheleinheiten, bei 300 Vierbeinern ist dies nicht möglich. Ich glaube, ich wäre ein guter Lebensbegleiter und treuer Diener meines Herrn, wenn ich nicht durch die Präsenz einer Katze abgelenkt werde. Die mag ich schon gar nicht, besonders wenn sie sich mir in den Weg stellen. Aber wer weiß, vielleicht lerne ich es ja noch, mit solchen pelzigen Kreaturen um zu gehen.

Ich bin auf jedenfall bereit, die Reise nach Ö anzutreten. Ich habe meine Reisedokumene parat und bin auch kastriert - es liegt an euch !


Herzeg


 

Lange habe ich nicht mehr Zeit, die Sonnenseiten eines Hunde Daseins kennen zu lernen. Ich bin 2006 geboren und wurde, weil mich mein Herrchen nicht mehr wollte, einem Zigeuner geschenkt. Als sich auch dieser nichts aus meiner Hundeseele machte, riss ich aus und streifte mit anderen Straßenhunden durcht die Gegend. Dabei wäre ich so ein liebes Vierbeiner, der sich nichts sehnlicher wünschen würde, als die kalten ungarischen Nächte hinter einem Ofen in Ö zu  verbringen und seinem Besitzer treu zu Füßen zu liegen.

Ich bin lieb und würde mich auch mit anderen meiner Rasse vertragen, wenn ich nur hier nicht anonym mein Leben fristen muß. Natürlich hat man mich geimpft und ich habe Traces für die Einreise nach Ö schon parat liegen, bin auch kastriert und werde auch noch von meinem Fell befreit, denn heuer ist es ganz besonders heiß im ungarischen Puzstaland!

 


 

Rio





Eine bunte Mischung bin ich, gefleckt wie eine Kuh und drahtig wie ein Borstentier - mittelgroß und wie alle Vierbeiner meiner Spezies - einzigartig! Gefunden wurde ich mit meinem Kollegen an der Kirchenmauer, wo wir gerade gechillt in der Sonne lagen. Aber irgend jemand mußte uns bereits beobachtet haben, dass wir so ohne Plan in der Gegend rum streunen und dann hat man uns doch glatt eingefangen und in ein Tierheim gesteckt.

Aufgrund meines tollen Aussehend und meiner Jugendlichkeit hat man mich auf 5 Jahre geschätzt, d.h. ich bin im besten Alter! Ich möchte mich ja nicht selbst loben, aber ich glaube schon, dass ich ein ganz toller Lebensbegleiter sein kann, ich mag Katzen, Hundekumpels sowieso und auch zu euch Zweibeinern habe ich größtes Vertrauen. Einzig und alleine eine Familie fehlt mir - wo ich endlich meine zu Hause finden kann.

Ich bin natürlich geimpft, kastriert  und gechipt, habe einen EU Pass und all den Kleinkram und reise mit Traces - soll ja alles legal sein!


Salmon


RESERVIERT

Ich heisse Salmon und bin Rios Spezi, mit dem ich die Gegend um Szeged durchwanderte, bis uns jemand verpfiffen hat und wir vom Hundefänger erwischt wurden. Jetzt sitze ich mit ihm hinter verrosteten Gitterstäben und warte, dass Jemand auf mich aufmerksam wird.

Ich bin 4 Jahre alt, weiß, was im Leben eines Vierbeiners so passieren kann und bin trotz allem schon mal froh, ein Dach über dem Kopf und jeden Tag ein wenig Futter in der Schüssel zu haben. Ich bin ein lieber und unkomplizierter Zeitgenosse, wie ein größerer Hushpuppy - vielleicht habe ich ja sogar diese Blutlinie ein wenig in mir - und ich wäre gerne der gute Geist in einer Familie, ein wenig mit Kindern spielen, den Garten durchforsten und vor allem treu an der Seite meiner Zweibeiner einher trotten. Mit anderen "Flokatis" bin ich super toll verträglich.

Ich reise mit EU Pass und Traces - die braucht man unbedingt bei Einreise nach Ö - außerdem bin ich schon kastriert.


 

Edi




Ich will ja nicht eingebildet erscheinen, aber ich glaube schon, dass ich etwas besonderes bin. Alleine meine Fellzeichnung ist ein Hingucker, ganz zu schweigen mein ausgesprochen zugängliches und aufgeschlossenes Wesen.

Ich werde im Oktober erst 2 Jahre alt und habe noch mein ganzes Leben vor mir - warum also nicht sein Glück in der Ferne suchen und schauen, dass  man eine Fahrkarte nach Ö bekommt? Icih bin sicher, erst einmal da, wird man auf mich alsbald aufmerksam werden und mir ein neues und auch mein erstes, richtiges zu Hause geben. Ich bin absolut verspielt und habe Spaß daran, mit anderen Hundekumpels mal so richtig durch zu starten, bin aber auch euch Zweibeinern sehr zugetan und hoffe doch, dass ich nicht allzu lange hier in Mohacs auf mein Ticket warten muss.

Ich bin natürlich schon geimpft und gechipt, habe EU Pass und bin kastriert.


Picur 2


Mich hat der Osterhase gebracht, denn ich bin ein Frühlingskind, ganz genau geboren im April 2017 - haben meine Betreuer hier in Szeged mich geschätzt. Mein Herrchen konnte mich nicht mehr versorgen, hieß es, darum wurde ich im Tierheim abgegeben. Ich habe aber schon viel gelernt in diesem einem Jahr, ich hatte es auch gut, so ist es nicht. Zum Beispiel macht es mir Spaß an der Leine zu laufen, dass kann ich schon ganz soll, ich bin auch stubenrein, kastriert und mit allem möglichen geimpft, sodaß ich bald die Reise nach Ö antreten kann.

Mit anderen Vierbeinern bin ich wirklich ganz ok, da gibt es nichts zu meckern. Bin verschmust und lieb - aber ich brauche gleich mal einen ordentlichen Friseur, sobald ich in meiner neuen Heimat bin. Aber das hat man mir versprochen, dass ich gleich mal eine Beauty Stunde bekomme.


 

RÜDEN

Füles und Susi


Füles stammt aus dem Tierheim Mohacs und wurde 1 Jahr lang in einem verlassenem Haus von den Nachbarn gefüttert, bis man ihn dann letzendlich ins Heim brachte. Wir konnten ihn im Halleiner Tierheim unterbringen und hofften, ihn schnellstens auf einem guten Platz vermitteln zu können. Leider entwickelte Füles bei einem lieben, älteren Ehepaar nach einer Woche einen gravierenden Beschützer Instinkt und es konnte sich nicht mal mehr der Ehemann seiner Frau nähern, ohne mit ziemlichen Bisswunden das Weite  suchen zu müssen.

Susis Frauchen starb und niemand wollte sich um die alte Hündin kümmern. Leider kam es auch bei ihr auf zwei Endplätzen zu ziemlichen und unbegründeten Beiss Attacken und wir haben uns entschlossen, die alte Dame nicht mehr guten Gewissens zu vermitteln.

Susi und Füles teilen sich jetzt einen Zwinger und verstehen sich ganz gut. Die ehemaligen Adoptanten von Füles kümmern sich rührend um die beiden alten Vierbeiner, gehen täglich mit ihnen spazieren und auch sonst geht den beiden Hunden nichts ab.

Sie haben im Tierheim Hallein einen Gnadenplatz gefunden und werden hier wohl alt werden.


 
    


Nothilfe für Hunde • Habachstr. 24 • 5321 Koppl
M: +43 664 4723888nothilfefuerhunde (at) gmx.atwww.nothilfe-fuer-hunde.at
Über uns  | Presseberichte  | Kontakt  | Impressum
web & cms design by oblique.at